35 - 05704424
35 - 05704424
album_1899625

Lexus

Merkliste
Zusammenfassung

''Die(se) Musik dringt durch die Poren und läßt sich mit Leichtigkeit und Anmut [im Raum] hinter den Augen nieder. [...] Ich fand mich (besonders mit Kopfhörern) davontreibend auf Wolken von Synthesizer-, Sitar- und Percussion-[Klängen],'' schrieb unlängst ein Rezensent über Al Gromer Khan's Musik.

Diese Beschreibung könnte für Lexus kaum treffender sein. Auf seinem 14.ten Werk schafft Al Gromer Khan eine homogene Symbiose von traditionellen Instrumenten (neben Sitar und Bass-Sitar, Surbahar, indische und afrikanische Percussions, sowie Akkordeon und Piano) und elektronischen Elementen. Eine fein ausgestaltete Brücke zwischen Vergangenheit, Gegenwart und (einer möglichen) Zukunft -- denn Gromer glaubt, daß die Hinwendung der Menschen zu kontemplativer Musik noch längst nicht ihren Abschluß gefunden hat. Es ist seine feste Überzeugung, daß früher oder später jeder zu dieser, im Gegensatz zu aktueller Pop-Musik vergleichsweise un-komponierten oder un-konstruierten Musik findet. Den Unterschied verdeutlichte er einmal anhand einer Tasse Tee [sinngemäß]: ''Westliche Musik, von Anbeginn bis hin zu heutiger Tanzmusik, bietet uns alle möglichen Formen von Tassen, alle auf ihre Weise ansehnlich und nützlich. Aber meiner Meinung nach kommt für jeden die Zeit, wo er für derartige Schönheit den Sinn verliert. Man spürt Durst, man will trinken. Den Durst der Seele kann man aber längst nicht mit jeder Form von Musik stillen.'' Dafür braucht man Musik, die die spirituelle Seite des Menschen berührt, Entspannung erleichtert, Raum für innere Prozesse läßt oder gar erst öffnet. ''LEXUS'' kommt diesem Ideal so nah wie irgend denkbar; ein tief atmendes, faszinierendes Stück Musik, das sich zu entdecken lohnt und das seine bereits vorhandenen Fans ebenso begeistern dürfte wie diejenigen, die bis dato noch nichts von Al Gromer Khan zu hören bekommen haben.

---------------

[AGK empfiehlt gern, seine Musik mit niedriger Lautstärke zu genießen, um das zu erreichen, was er als ''indirektes Hörerlebnis'' bezeichnet. Nun, wir haben die "Lexus" mal auf einer größeren StereoAnlage laufen lassen und zwar nicht gerade leise. Wir fanden's GRANDIOS! Dies nur als sachdienlicher Hinweis für den Fall, daß sie sich die CD beim Plattenhändler Ihres Vertrauens zum Probehören auflegen lassen: Versuchen Sie unbedingt verschiedene Lautstärken. ;-)]