in-akustik übernimmt New Arts-Vertrieb

New Arts International aus den Niederlanden, europaweiter Vertrieb zahlreicher gefragter Musiklabels, hat seine Vertriebsaktivitäten in Deutschland zur Jahresmitte an die in-akustik GmbH & Co. KG aus dem baden-württembergischen Ballrechten-Dottingen übergeben.

 

 

Seit dem 1. Juli 2015 hat in-akustik den Deutschland-Vertrieb der meisten Labels und Produkte übernommen, die New Arts International auf dem deutschen Markt bisher angeboten hat. Eine stattliche Auswahl wichtiger Labels und Künstler mit enormer musikalischer Bandbreite wird künftig das Portfolio von in-akustik in den unterschiedlichen Genres ergänzen:

 

  • Challenge Records: Fay Claassen, Eric Vloeimans
  • Challenge Classics: Ton Koopman, Christoph Prégardien, Linus Roth, Isabelle van Keulen
  • Wergo: Komponisten-orientiertes Label
  • Intuition: Abdullah Ibrahim, Rolf Kühn
  • Channel Classics: Iván Fischer, Rachel Podger
  • Double Moon Records / Between The Lines: Thomas Rückert, Axel Schlosser, Gebhard Uhlmann, Jazzthing Next Generation
  • Tzadik: John Zorn, Pat Metheny
  • Opera D’Oro: Historische Opernaufnahmen
  • Atma Classique: Janina Fialkowska, Quartet Alcan
  • Mons Records: Triosence, Paul Heller
  • Stunt Records: Malene Morstensen, Sinne Eeg, Kira Skov
  • Air Mail Music: Weltmusik, Länderfokus kein Künstlerfokus
  • Fryderyk Chopin Institute: Frans Brüggen, Serie der Wettbewerbsgewinner
  • Resonance Records: John Coltrane, Charlos Lloyd - bisher unentdeckte historische Aufnahmen
  • ABC Classics: sämtliche hochkarätige Orchester Australiens
  • Oekotopia: Kindermusik: Wolfgang Hering, Hartmut Höfele
  • LPO (London Philharmonic Orchestra): Vladimir Jurowski, Christoph Eschenbach

 

Zur Label-Übersicht

 

Zum News-Archiv